Jun
03
16

Wie ich von einer Serie fürs Leben lernte und neue Inspiration fand

Okay, die Überschrift klingt nicht gerade verlockend und zählt auch nicht zu meinen Besten. Vor allem nicht wenn sich die erwähnte Serie als Gossip Girl entpuppt.
Für alle Außenstehenden eine kleine Zusammenfassung: In insgesamt 6 Staffeln kann man einer anonymen Bloggerin folgen, welche den neusten Klatsch und Tratsch verbreitet und damit viele Konflikte stiftet. Vor allem auf eine kleine Gruppe von der Upper East Side in New York hat sie es besonders abgesehen. (Bitte keinen weiteren Spoiler-Alarm in den Kommentaren, ich bin erst bei der 3. Staffel).

Zu dieser kleinen Gruppe gehört auch der Außenseiter Dan Humphrey. Er ist der nette Junge von Nebenan und möchte später Schriftsteller werden. Dazu schreibt er immer wieder seine eigene Geschichte nieder oder verarbeitet Erlebnisse. An diesem Punkt fing er mir an sympathisch zu werden und hat mich stark an mich selbst erinnert.
In mir steckt auch irgendwo ein kleiner Dan der versucht seine Gedanken über das Schreiben zu ordnen und seine eigene Geschichte zu erzählen. Auch wenn ich ab und an versuche fiktive Geschichten zu erfinden, beruht doch über die Hälfte meines Blogs auf der Wahrheit.

Irgenwann begann Dan Humphrey jedoch professioneller zu werden und hatte immer wieder Gespräche mit einem bekannten Schriftsteller (könnte auch ein Mann vom Verlag gewesen sein, so genau hab ich da nicht durchgeblickt). Anfangs fand dieser seine eingereichten Werke richtig gut, aber mit der Zeit schien ihm etwas darin zu fehlen.
Er beauftragte Dan aus seinem bekannten Schema auszusteigen und sich auf die Suche nach etwas Neuem zu begeben, um seine Geschichten mit Leben zu füllen und nicht immer wieder über gleiche Dinge zu schreiben.

Da Dan auch ein kleiner Hohlkopf ist und immer wieder zu viel nachdenkt, ging diese Sache nicht gut für ihn aus. Ich aber wurde vom Hocker gerissen. Die Lösung war einfach so simpel und ich ärgerte mich nicht von allein darauf gekommen zu sein: Erweitere deinen Horizont. Brich aus dem Schema aus!

Warum immer wieder im Kreis drehen, Schreibblockaden verfluchen und sich fragen, ob diese persönlichen Dinge wirklich in die Öffentlichkeit gehen sollten, wenn die Lösung so einfach sein kann?
Das mag jetzt vielleicht auf den ersten Blick revolutionärer klingen als es sein mag. Aber ich habe beschlossen mir diesen Satz immer wieder vor Augen zu führen. Die Welt des Wortes ist so groß, dass es fast schon eine Schande war sich in die Gewohnheit zu flüchten.

Schreibe ich morgen ein Gedicht? Beschreibe ich vielleicht die Geschehnisse einfach einmal aus einer anderen Perspektive? Habe ich Lust in eine Fantasiewelt einzutauchen? Möchte ich ernsthafte Dinge ansprechen oder Comödien schreiben? Wie wäre es mit einem Theaterstück? Sollte ich mich vielleicht doch einmal an der verhassten wörtlichen Rede in meinen Texten probieren?
Die Welt steht mir offen. Und ihr dürft gespannt sein. Das erste Projekt kommt am Sonntag.


Gossip Girl jedoch lernte mir noch etwas anderes. Ich bin zwar gerade erst dabei die 3. Staffel zu schauen, aber mir ist immer wieder dieser Wechsel zwischen familiärer Atmosphäre oder Liebe und den Racheplänen aufgefallen.
Natürlich ist das Ganze eine Serie und diese muss auch auf ihre Zuschauerzahlen kommen. Da darf das Drama nicht fehlen, das ist immer so. Was wäre denn zum Beispiel Germanys Next Topmodel ohne Zickenkrieg (schon wieder ein Outing, mein Ruf ist dahin) oder How I Met Your Mother ohne rachsüchtige Frauen an Barneys Seite?

Desto klarer wurde mir wieder einmal vor Augen geführt, dass wir uns im wahren Leben die Freunde selbst auswählen können und allein entscheiden wann wir kämpfen und wann nicht. Wir brauchen keine beste Freundin die uns immer wieder versucht in eine missliche Lage zu bringen wie Blair aus Gossip Girl, oder Rachepläne für uns schmiedet obwohl wir keine brauchen und damit alles nur schlimmer macht. Jeder Mensch auf unserem Planeten kann allein entscheiden wann er geht und wann es ihm zu viel wird.

Das Einzige was wir uns aus diesen Serien abschauen sollten sind Ideen von Dan Humphrey und der starke Zusammenhalt. Denn egal was bei Gossip Girl passierte, die Figuren kamen am Ende immer wieder zusammen, konnten über alles reden und waren eine große Familie. In dieser Hinsicht können wir noch viel von ihnen lernen.

Outfitdetails:
Schuhe & Kleid: Mango

TAGS:

PREVIOUS POST
NEXT POST
Read Comments
Hide Comments
8 COMMENTS

Huhu liebes!
du machst sehr schöne Fotos.
Außerdem gefällt mir dein Schreibstil total!
Ist Gossipgirl sehenswert ?
Schau doch gerne vorbei 🙂
http://corleonex.blogspot.de
LG Chay

Hey, danke dir 🙂
Es ist eben der typische Klatsch und Tratsch, aber wenn du auf so etwas stehst, solltest du es dir nicht entgehen lassen.
Liebst, Katja

Das Kleid und die Schuhe sind wirklich fabelhaft! <3

LG Gilda
http://www.itsgilda.com

Süsses Outfit. Gossip Girl ist noch immer meine absolute Lieblingsserie und das seit 8 Jahren^^ Ich bin ja mehr der Typ Blair 😉 und natürlich finde ich entsprechend auch Ed Westwick alias Chuck einen tollen Charakter, ganz im Motto harte Schale weicher Kern gilt es bei diesen 2 Charakteren. Vielleicht identifiziere ich mich auch einfach immer mit dem Brownie jeder Serie ? liebe Grüsse flowery

http://www.beautynature.ch

Ich muss zugeben, dass ich Gosspi Girl noch nie geschaut habe…
Dein Kleid und die Schuhe sind übrigens sehr schön!!!
Liebe Grüße
Anne

Alleine das war schon ein toller Text von dir und ich bin sehr gespannt wozu dich das alles noch inspiriert und was als nächstes kommt 🙂
Liebe Grüße, Mona

Ein wirklich sehr schönes Outfit, das Kleid mit den Bommeln ist ech süß, das hatte ich auch schon ins Auge gefasst. 🙂

Liebe Grüße,
Vanessa von http://www.herzensglueck.com/

Tolle Fotos, und Du hast ein sehr charmantes Lächeln und Wahnsinns-Haare. Auch ich habe Gossip Girl von Anfang bis Ende geschaut. – & Liebe Chuck, seine Stimme. – (Englisch) Die Intrigen machen wohl den Reiz aus. Du wirst sicherlich noch Blair lieben lernen. Ich konnte eher mit Serena über Jahre nicht warm werden. Ich schau mich noch ein wenig weiter bei Dir um. Happy Weekend, K.

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER