Feb
10
17

Playlist: Gemischtes

Ich möchte euch heute zwei Songs vorstellen mit welchen ich sehr ähnliche Gefühle verbinde und euch gleichzeitig vorwarnen, dass es wohl doch nicht zu jedem Lied einen Beitrag geben wird. Wenn ich gerade Lust darauf habe, werdet ihr also demnächst mit ein paar unangekündigten Liedern auf der Playlist überrascht.
Heute geht es jedoch um zwei etwas „ältere“ Lieder die ich kürzlich wieder für mich entdeckt habe. Es geht um Johnny and Mary von Robert Palmer und Bette Davis Eyes von Kim Carnes.

Beide Lieder erinnern mich an die Zeit als ich noch ein kleines Kind war und hinten auf der Rückbank mit meinen Eltern in den Urlaub fuhr. Jetzt, seitdem ich schon seit einer Weile allein durch Neuseeland reise, vermisse ich oft diese Urlaube. Selbst wenn alle Familienmitglieder nach den 2 Wochen glücklich waren nicht mehr zusammen unterwegs zu sein und sich am Ende doch etwas auf die Nerven gingen, meine Eltern hatten wenigstens einen Plan im Kopf und mussten nicht sparsam leben. Denn schließlich war man ja nur einmal im Jahr im Urlaub.
Immer wieder, wenn mich diese Sehnsucht und auch ein kleines bisschen das Heimweg überkommt, spiele ich zwei alte Klassiker ab und schwelge in alten Erinnerungen. Dänemark, Schweden, Norwegen, Italien, es gibt so viele Länder die ich gern noch einmal bereisen möchte. Und nachdem die letzten Töne erklungen sind, bin ich wieder auf dem Boden der Tatsachen. Denn immerhin bin ich in Neuseeland. Auch nicht schlecht, wenn ihr mich fragt.
Habt ihr Lieder welche euch an eure Kindheit auf der Autobahn erinnern?


SPENDEN

Ich möchte meinen Blog unabhängig von Affiliate-Links, gesponserten Beiträgen und Kooperationen, welche nicht zu mir passen, laufen lassen. Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat würde ich mich deshalb sehr über eine kleine Spende von euch freuen, damit ich weiterhin Texte wie diese veröffentlichen kann. Mehr dazu erfahr ihr hier.


PREVIOUS POST
NEXT POST
Read Comments
Hide Comments
ONE COMMENT
Zeilenzunder

Hey,
endlich komme ich mal dazu mir deine Playlist anzuhören! Sie ist, wie ich schon erwartet hatte, extrem schön! Bisher war noch kein Song dabei, den weiter klicken wollte 😀 Wir scheinen da echt einen ähnlichen Musik Geschmack zu haben, da ja doch zum Teil sehr unterschiedliche Genres in der Liste vertreten sind, mir aber dennoch alle gefallen 😀
Ich kenne das auch, Songs mit der Kindheit und bestimmte Situationen zu verbinden. Mein Papa ist ein großer Supertramp Fan und die Songs von denen liefen im Auto immer hoch und runter! Vor alle der Song »The Logical Song« kam öfter vor und mir, als Kind, hat der immer total gut gefallen 😀 Wenn ich den Song heute höre, ist es immer noch, als würde ich hinten im Kindersitz hocken 😀 haha 😀

Danke für die musikalische Inspiration und liebe Grüße

Lena

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER