GALLERIES
        GO BACK
        TO MENU

        Es ist schon irgendwie verrückt, während ihr diese Worte lest sitze ich in einem Flieger an das andere Ende der Welt, genauer gesagt nach Neuseeland. Während ich aber diese Worte schreibe (oder für euch geschrieben habe), bin ich noch im gut behüteten zu Hause, liege auf meinem gemütlichen Bett und versuche das Ganze irgendwie zu realisieren.

        Natürlich klingt es verrückt zu behaupten diese Reise wäre eine Schnapsidee gewesen, aber nichts anderes ist hier der Fall. Eigentlich war ich einfallslos und wollte nach Australien, bis ich eine Schulfreundin kennenlernte, welche nach Neuseeland fliegen wollte. Warum also nicht zusammen losfliegen? Lustigerweise erzählte mir kurze Zeit später mein Liebster auf unserem ersten Date, dass es ihn auch nach Neuseeland verschlagen wird. Meine Reise war also schon so gut wie gebucht.

        Und ganz ehrlich gesagt: Ich freue mich auf diese Reise. Ich freue mich auf die wunderschöne Landschaft, endlose Weiten, neue und nette Menschen. Ich freue mich auf unglaubliche Erfahrungen. Auf einen 60 Liter Rucksack ohne Konsumgesellschaft (auch wenn dies sicherlich nicht einfach wird) und ich freue mich auf das wohl aufregendste Jahr in meinem Leben.

        Wäre da nicht diese kleine zaghafte, zweifelnde Stimme in mir. Denn immerhin bin ich weit weg von zu Hause, ganz auf mich allein gestellt. So berauschend dieses Abenteuer auch sein kann, jede Sekunde könnte es in eine andere Richtung kippen. Dazu kommt Heimweh und die große Frage wer mich denn überhaupt vermissen wird. Ich habe sogar Bauchkribbeln wenn ich an die Ankunft nach einem Jahr in Dresden denke, denn das Einleben in der alten Heimat beschreiben viele Reisende als unangenehm und fremd.

        Im Moment jedoch liegt das Alles für mich noch in weiter Ferne und ich sollte endlich versuchen dieses Experiment endlich zu realisieren. Obwohl dieses Glücksgefühl wahrscheinlich erst richtig in Neuseeland ausbrechen kann.
        Ich hoffe auf jeden Fall ihr folgt mir hier weiterhin auf meiner „kleinen“ Reise und ich kann euch ein bisschen Begeisterung schenken. Lasst uns dieses Abenteuer gemeinsam erleben! (Aus organisatorischen Gründen werdet ihr jedoch die ersten 3-4Wochen vorgeplante Beiträge aus Deutschland lesen, da ich mich erst einmal zurechtfinden möchte und mir selbst einen kleinen Urlaub gönne. Nach 1-2 Tagen in Auckland fahre ich weiter nach Kerikeri um Freunde von Freunden zu besuchen, ein bisschen zu arbeiten und auf die Ankunft meines Liebsten zu warten. Trotzdem wird jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag ein neuer Post auf euch warten. Ich hoffe ihr versteht das!)

        IMG_1289IMG_1297IMG_1303IMG_1305IMG_1320

        4 COMMENTS

        Oh wie aufregend. 🙂 Ich drücke dir die Daumen für dein Abenteuer und freue mich über sämtliche Updates. 🙂
        Looking forward to hear from you.

        Love, Kat

        guten Flug! Und natürlich ganz viel Spaß in Neuseeland 🙂
        Bin wirklich gespannt, was du so berichtest und wie es dir gehen wird

        Liebe Grüße, Dunja

        Was für ein wahnsinnig tolles Abendteuer. Neuseeland soll ja wunderschön sein. ICh bin gespannt auf deine Eindrücke und die vielen tollen Bilder. Ich wünsche dir jede Menge tolle Erfahrungen, sensationelle Momente und vor allem grandios viel Spaß.

        Liebste Grüße,
        Josie von http://www.josieslittlewonderland.de

        Sooo mega cool, dass du ein ganzes Jahr in Neuseeland bist :)!
        Ich bin auch bald dort, aber nur für 2 Wochen und dann ganz „einfallslos“ in Australien :D. Insgesamt bin ich aber leider nur 2 Monate unterwegs, obwohl ich auch echt Lust auf mehr hätte. Aber dafür ist hoffentlich danach auch noch Zeit :).

        Ich hoffe du kommst gut an und ich wünsche dir eine angenehme „Einlebe-Phase“ :)!

        Leave a Comment

        Your email address will not be published. Required fields marked *