Jul
08
17

Outfit: Lieblingsstücke

Langsam können wir anfangen meinen Kleiderschrank als einen fairen, beziehungsweise nachhaltigen Schrank zu betrachten. Dieses Outfit hat zum Beispiel eine ganz besondere Geschichte. Ich habe hier schon einmal darüber geschrieben, dass ich den braunen Mantel im Second Hand Laden entdeckte, ihn verkaufte und nach einiger Zeit einfach zurückkaufen musste, weil er mir gefehlt hat. Aus dieser Situation lernte ich vor allem, dass ich aufhören muss meine Kleidung voreilig zu verkaufen, denn darin war ich früher fast noch schlimmer als beim Einkaufen. Zum Glück konnte ich mir die Jacke noch einmal schnappen und werde sie nie wieder hergeben - dafür ist die Freude beim Tragen einfach viel zu groß. Und genau deshalb liebe ich gebrauchte Kleidung, weil sie eine Geschichte zu erzählen hat. Die gebrauchten Martens habe ich zum Beispiel von Janine Jade (encoreever) auf Instagram erworben, das Hemd von Kyoeko (auch auf Instagram), deren Kleidungsstil ich schon seit Jahren heimlich anschmachte. Es fühlt sich fast ein bisschen so an, als würde ich die alte Kleidung von guten Freunden tragen. Und das ist ein ganz besonderes Gefühl.

Outfitdetails
Schuhe: Dr. Martens (Second Hand) // Hose, Bluse, Mantel: Second Hand // Rucksack: Fitz & Huxley (gesponsert)

PREVIOUS POST
NEXT POST
Read Comments
Hide Comments
8 COMMENTS
Isa

Du siehst einfach Klasse aus👌

Pilar

Sehr inspirierend geschrieben, ich finde auch das Kleider einen erst glücklich machen können, wenn sie eine Bedeutung im Leben erlangen! 🌼

Genau so sehe ich das auch 🙂

Eli

Toller Look! Gefällt mir sehr gut! Endlich mal ein anderer Blog, wo nicht alles rosa und blumig ist 🙂
LG Eli
http://www.doctorsfashiondiary.com

Anna I Einundzwanzigzwei

Manchmal, wenn ich in Kassenschlangen oder an Bahnhöfen warten muss, spiele ich ein Spiel, dass ich mir vor Jahren mal „ausgedacht“ habe. Ich schaue mir die Passanten an und überlege, welches ihre Kleidungsstücke ich nehmen würde, wenn ich könnte/müsste. Es muss immer genau eines sein [Ganz schön albern, wenn man es sich genau überlegt – aber ein witziger Zeitvertreib]. Manchmal fällt es schwer, weil einem nichts so recht gefällt und manchmal ist die Entscheidung nicht leicht, weil alles hübsch ist, die Regeln [Haha!] aber vorsehen, dass man eines auswählen muss. Lange Rede kurzer Sinn: Bei dir fiele mir die Wahl schwer, weil wirklich alles zu Recht Lieblingsstücke sind.
Liebe Grüße
Anna

Ich beobachte auch so oft andere Menschen und würde gern mal den Kleiderschrank mit ihnen tauschen. Danke dir für diese Mega Kompliment 😭❤️

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER