Mrz
29
16

Musik des Monats: London Grammar

Ich denke, diese Kategorie könnte sich tatsächlich zu meinem Liebling entwickeln, denn es macht mir wirklich Spaß neue Musik für euch zu suchen. In diesem Fall jedoch nicht suchen, denn London Grammar zählt schon seit einiger Zeit zu meinen Lieblingsbands. Diese Liebe reicht sogar so weit, dass unsere „Band“ ein Lied von ihnen covert. Zu Ostern bekam ich außerdem nach einigen nicht ganz legalen Downloads das Album geschenkt und bin immer mehr begeistert. Aber lasst euch selbst überzeugen!

Wer?
Spätestens nach ihrem Erfolg mit „Strong“, hier in Deutschland, düfte die Band um die Sängerin Hannah Reid einigen ein Begriff sein. Neben ihr besteht die Band außerdem aus dem Gitarristen Dan Rothman und dem Keyboarder Dominic ‚Dot‘ Major. Bevor Dominic zu London Grammar stieß coverte die Band verschiedene Songs und begann erst durch ihn ein paar eigene Nummern zu schreiben (Auch wenn ihr Miley Cyrus genauso wenig mögt wie ich, kann ich euch London Grammars Cover von Wrecking Ball empfehlen). 2013 gelang der britischen Band dann der Durchbruch und ich hoffe sie werden irgendwann in den nächsten Jahren noch einmal durch Deutschland touren. Vielleicht trifft man sich mal.

Was?
Ich persönlich befand die Musik von London Grammar am Anfang für zu ruhig und mainstream. Indie-Pop ist ja in letzter Zeit ziemlich modern und auch ein bisschen abgelaufen. Nach einigen Stunden auf YouTube jedoch, hat mich die Band einfach durch die Stimme von Hannah Reid begeistert, denn sie ist sehr melanchonisch und geht direkt ins Herz. Vor allem das Lied „Nightcall“, welches auch von uns gecovert wird, läuft bei mir derzeitig hoch und runter, ich kann gar nicht genug von ihrer Stimme bekommen.

Hörprobe:
Als Hörprobe muss ich euch jetzt natürlich das Lied „Nighcall“ vorstellen, obwohl ich das Musikvideo dazu noch nicht ganz durchblickt habe. Wenn ihr Interpretationsansätze habt, immer her damit.

Als zweites Lied dachte ich an „Shyer“. Ich weiß nicht wie weit ihr etwas von Robin Schulz haltet, aber er hat einmal einen Remix von diesem Lied gemacht. Dieser kommt zwar bei weitem nicht an das Original heran, aber war ein weiterer Erfolg für die junge Band. Hier könnt ihr das Original von London Grammar hören.

Sagt mir gern was ihr von London Grammar und dieser Kategorie haltet, oder schreibt mir eure Lieblingsbands, die unbedingt mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten. Vielleicht lest ihr schon nächsten Monat einen ausführlichen Bericht über sie auf meinem Blog.
Hier kommt ihr zu den bisher vorgestellten Bands.

TAGS:

PREVIOUS POST
NEXT POST
Read Comments
Hide Comments
3 COMMENTS

Mega schöner Post, leider ist das erste Lied nicht abspielbar (GEMA..)!
Ich finde deinen Blog und was du machst super klasse, liebe Katja, wollte das nun mal loswerden hier! xx

So langsam nervt mich die GEMA gewaltig. Aber danke für den Tipp, ich werde gleich einmal nach dem Ersatz schauen 🙂

Anonym

Finde die Beiträge sehr cool. Von dehnen kannte ich auch nur das Lied ,,Strong", aber ich werde mir jetzt sicherlich mal mehr anhören. Die beiden Beispiellieder sind schon mal mega. Die hat echt ne Stimme, die man gerne hört. Danke für die Vorstellung 🙂

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER