Ich bin ein kleines bisschen aufgeregt. Aber nur ein kleines bisschen. Schließlich gibt es dafür gar keinen Grund. Nagut, einen kleinen vielleicht. Seit einigen Tagen biete ich offiziell einige meiner Fotografien als Print zum Verkauf an.
Ehrlich gesagt schwebte mir die Idee schon länger im Kopf herum und als ihr mich auf Instagram dazu ermutigt und Interesse gezeigt habt, fing ich einfach an ein bisschen rumzubasteln. Herausgekommen ist in kleiner, aber feiner Shop der hoffentlich noch erweitert wird, in dem ihr bisher 40 Fotografien in 2 verschiedenen Formaten kaufen könnt. Sollte euer Wunschformat nicht dabei sein, könnt ihr mir gern eine Mail schreiben und wir schauen, ob sich das Problem lösen lässt.

Ich bin also aufgeregt, weil ich leider nicht vorhersehen kann wie die Idee bei euch ankommt. Auf meinen sozialen Accounts habe ich die Neuigkeit schon mit euch geteilt und einiges an Feedback bekommen. Und da dieses vor allem an den hohen Preisen mäkelt, möchte ich meinen Blog nutzen um meine Idee genauer zu erklären. Das hätte ich schon von Anfang an machen sollen, aber diese Idee kam mir partout nicht in den Kopf.
Für mich ist der Verkauf meiner Fotografien etwas sehr persönliches. Mich schreckt die Idee, dass andere Menschen meine Erlebnisse auf einmal in ihr Zimmer hängen können genau so sehr ab, wie sie mich begeistert. Aus diesem Grund habe ich versucht einen guten Zwischenweg zu finden. Der Preis sollte nicht zu hoch werden, aber trotzdem dazu anregen nachzudenken. Denn das macht unsere Konsumgesellschaft viel zu selten. Ich möchte, dass ihr darüber nachdenkt, bevor ihr ein Bild von mir bestellt und vielleicht sogar ein paar Monate spart. Weil ihr es wirklich haben wollt. Denn nichts würde mich mehr schmerzen, als ein billig verkauftes Bild, welches nach einem Jahr ungeliebt in der Ecke liegt.

Ich hoffe also, dass ich euch mit meiner Arbeit begeistern kann und ihr bald ein kleines bisschen Neuseelandfieber aufhängen könnt. Bis zum 25. Mai 2017 gehen alle Bestellungen als Vorbestellung bei mir ein, damit ich sie wieder zurück zu Hause selbst einpacken und an euch versenden kann. Der Versand für alle Vorbestellungen erfolgt dann um den 1. Juni 2017.
Viel Spaß beim Stöbern und ich freue mich über eure Meinung!

Hier gehts zum Shop: http://amoureuxeeshop.tictail.com

PREVIOUS POST
NEXT POST
Read Comments
Hide Comments
11 COMMENTS
Luise

Ich finde die Preise trotz allem viel zu hoch. Geht es bei Deinen Fotos denn immer nur um Dich? Immer nur um Deine Gefühle und wie Du ankommst? Klar, sind Fotos etwas Persönliches, aber momentan kommt es so rüber, als ob du mit dem Verkauf nur Dein Ego und Deinen Geldbeutel aufstocken und nicht Andere mit Deiner Kunst bereichern (und das könntest Du!) willst.
Mir persönlich hilft dieser Beitrag garnicht, Deine Preisbildung zu verstehen.

Dann solltest du lieber bei einem anderen Künstler einkaufen 🙂

Luise

so viel zu „Ich freue mich über meine Meinung!“

Ich habe die Diskussion in den letzten Tagen schon zu oft geführt, da sind die Nerven irgendwann hinüber.
Ja, bei den Bildern geht es um mich. Schließlich bin ich die Fotografin, schließlich bin ich nach Neuseeland gereist und schließlich sind das auch meine Erinnerungsstücke. Damit möchte ich weder mein Ego oder meinen Geldbeutel aufstocken (nagut, denn Geldbeutel schon – der ist immer leer. Aber das Ziel hätte ich auch mit einem günstigerem Betrag gehabt.)
Ich bereichere die Menschen glaube ich schon genug auf kostenloser Ebene, indem sie meinen Blog mit ziemlich privaten Gedanken lesen können, oder alle Bilder trotzdem betrachten können. Und jetzt frage ich dich, ob du mich wirklich als geizig bezeichnen muss, nur weil ich für meine Arbeit einen angemessenen Preis haben möchte.

Wie schon gesagt bin ich die Diskussion ein bisschen leid. Also ich freue mich immer über eine Meinung – z.B. ob ich am Aufbau, den Formaten etwas verbessern kann und vielleicht auch über den Preis. Aber nicht mit dieser Begründung. Dafür steckt von meiner Seite aus zu viel Liebe dahinter, auch wenn du das vielleicht nicht verstehen kannst.
Am Ende bleibt die Entscheidung immer am Käufer hängen. Entweder du bist bereit den Preis zu bezahlen, oder nicht.

Liebst, Katja

Malwine

Du immer mit deinem „ich bin die Diskussion leid“ – wie viele Menschen haben sich über Höhe Preise beschwert? Auf Instagram hatten doch höchstens ein paar gefragt wie die hohen Preise zustande kommen. Dann frag doch nicht nach ehrlichen Meinungen, wenn du mir der Wahrheit nicht umgehen kannst. Die Preise sind viel zu hoch, das ist einfach Fakt. Aber wenn sie deiner Meinung nach angemessen sind – bitteschön. Wozu denn schon wieder so ein Rechtfertigungspost? Deine Argumente sind mehr als schwach sorry. In all deinen Beiträgen geht es nur um „ich habe das gemacht um Geld zu bekommen ich habe Kooperationen angenommen aber mich unwohl gefühlt ich habe mich selbst verloren ihr bösen bösen Menschen wollt mir kein Geld für meine mittelmäßigen Beiträge geben mimimimimi“. Das mit den Bildern ist an sich ja eine gute Idee, aber wer bestellt die bitte für den Preis? Für weniger Geld würden das viel mehr Leute machen und du würdest mehr Gewinn machen. Und nur weil etwas billiger oder teurer ist heißt es doch nicht dass es dann in der Ecke liegt nach einem halben Jahr? Wenn ich mir eins der Bilder bestellen würde würde ich es sofort aufhängen und mich immer daran erfreuen. Aber was du abziehen willst wirkt so unfassbar gierig, sorry. Du findest deinen Platz nicht in der Bloggerwelt? Such dir einen anständigen Job wenn du in Deutschland bist. Dein Schreibstil ist mehr als durchschnittlich und die Themen sind auch nicht gerade interessant (immer nur ich ich ich ich ich).
Ich hoffe die Worte klingen nichtzusamme hart und du kannst etwas mit der Kritik anfangen. Eigentlich mag ich dich ganz gerne aber zurzeit gehst du mir (und da bin ich sicher nicht die einuige) einfach nur auf die Nerven.

Tatsächlich bekomme ich auf Instagram mehr direkte Nachrichten auf solche Fragen und das waren schon einige. Mit der Wahrheit kann ich auch umgehen, aber ich habe einfach nicht damit gerechnet, dass man sich über den Preis beschwert über den ich lange nachgedacht habe.
Rechtfertigungspost würde ich nicht sagen, ich hätte von Anfang an darüber schreiben sollen, aber das kam mir wie gesagt nicht in den Kopf.
Und wann habe ich mich bitte darüber beschwert, dass ihr mir kein Geld gebt? Ich habe mich sehr über die Spenden gefreut und mich lediglich darüber aufgeregt, dass sich keiner dafür interessiert wo der Button überhaupt hin ist. Wo doch sonst jeder kleine Fehler von mir ausdiskutiert wird.
Ob du es glaubst oder nicht, einige Bestellungen habe ich schon bekommen und einige Bilder verschenke ich. Und in meinen Augen macht der Preis einen großen Unterschied. Vergleiche doch mal ein T-Shirt für 5€ und eins für 40€, welches würdigst du mehr?

Schade, dass du mich als gierig siehst, genau das was ich nicht wollte. Und selbstständig möchte ich mit meinem Blog sowieso nicht werden, das habe ich erst letztens in einem Interview gesagt.
Ich hoffe du liest bald wieder mit Freude. (Wobei ich mich gerade frage, warum du meinem Blog überhaupt liest, wenn die Texte nur durchschnittlich sind und dich anscheinend auch nicht groß berühren).

Liebst, Katja

Nele

Ich bin grade das erste Mal auf deinen Blog gestoßen und finde ihn toll! Ich glaube wir sind uns sehr ähnlich und ich fühle mich verstanden wenn ich deine Beiträge lese.

Möchte nur mal eben hier lassen – bei all der Kritik – dass ich die Fotos überhaupt nicht überteuert finde! Im Gegenteil, bei der Ankündigung habe ich höhere Preise erwartet.
Ich arbeite seit kurzem selbstständig als Grafikerin und finde dabei am schwersten, Preise zu definieren. Man möchte, dass jemand kauft, seine Arbeit aber auch nicht verscherbeln und später dann ja auch irgendwann genug verdienen um davon leben zu können.
Die meisten Menschen rechnen nicht mit ein, dass man nicht nur Zeit aufgewendet, sondern auch Equipment gekauft und (Reise)-Kosten hat, außerdem spielt wie bei dir auch noch ein emotionaler Wert und Begabung hinein.
Ich finde es ganz wichtig, es sich selber wert zu sein, entsprechend für seine Arbeit zu verlangen. Mir selber fällt das persönlich am schwersten.

Dass hier gemeckert wird kann ich nur mit Frustration oder Neid deuten, denn es ist ja niemand zum Kauf gezwungen.

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und finde du gehst einen großartigen Weg!

Du hast so recht, ich zwinge niemanden zum Kauf. Und schön, auch mal die Meinung von jemandem zu hören der auf dem Gebiet arbeitet 🙂
Liebst, Katja

M

Hey Katja,
toller Blog, wirklich mal was Anderes. Macht Spaß, zu Lesen und zu schauen. Eine spannende, eigenständige Ästhetik und schöne Themen. Endlich mal Abwechslung im endlosen Blog-Einerlei weichgespälter Girlies im Einheitslook. Und ja, natürich geht’s hier um Dich, warum denn auch nicht? Die Öko-Beauty-Schiene kannst Du gern ausbauen, das machen nicht so viele wie Du. Das Einzige, was mich ein bißche stört, ist die Typo Deines Fließtextes, die hebt sich so unschön von der tollen Typo Deines Menüs ab, da erwartet man eine leichtere, elegantere Schrift. Freu ich auf mehr, und: #sayhej
Danke auch für den Sponsoring-Hinweis. geht doch. #sayhej

Ich mag den Begriff „Öko“ irgendwie überhaupt nicht, dieses Label möchte ich niemanden aufdrücken. Aber ich weiß was du meinst!
Das mit der Schrift ist mir ehrlich gesagt noch gar nicht aufgefallen!
Liebst, Katja
PS: Du bist beim Gewinnspiel dabei.

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER