Ich habe euch auf Instagram eher aus Spaß gefragt, ob ihr nicht vielleicht Lust auf ein bisschen Inspiration für den Kopf habt und die Antwort war ein einstimmiges „Ja!“. Ihr wisst gar nicht wie glücklich ich über die Einfachheit meiner Dreadlocks bin, denn sie sind nicht nur pflegeleicht, man kann auch einfach in 2 Sekunden ohne Haargummi eine neue Frisur zaubern. Die Anleitungen habe ich allerdings (bis auf Eine) mit Haargummi fotografiert, damit auch die Leute ohne Dreads daran teilhaben können.

1. Der halbe Dutt

Die Frisur, welche ich zur Zeit am häufigsten und auch am liebsten trage. Ihr nehmt einfach einen Batzen Deckhaar und macht euch einen ganz normalen Dutt (eine Anleitung dafür findet ihr weiter unten).

2. Der französische Dutt

Ich bin nicht wirklich die Kreativste, aber französischer Dutt beschreibt diese Frisur wohl am besten. Ihr flechtet euch einfach einen ganz normalen Fischgrätenzopf (eine Anleitung dafür findet ihr hier) und fixiert das Ende mit einem Haargummi (mit Dreads kann man diesen Schritt überspringen). Dieses Ende wickelt ihr jetzt zu einem Knoten zusammen und legt einen Haargummi drum.

3. Der Dutt

Ich werde immer wieder gefragt, wie ich denn einen Dutt mit Dreads mache und die Antwort lautet: Wie vorher. Ihr nehmt einfach die Haare überkopf zu einem Zopf zusammen, bildet eine kleine Schlaufe und legt einen Haargummi darüber. Die rausstehenden Haare dreht ihr dann ein bisschen zusammen und wickelt sie um die Schlaufe, das Ende könnt ihr einfach unter den Haargummi stecken.

3. Eingedreht

Wenns mal schnell und etwas schicker gehen muss. Ihr nehmt euch über den Ohren ein Bündel Haare (jeweils auf beiden Seiten) und dreht diese einfach ein. Hinten am Kopf befestigt ihr das Ganze mit einem Haargummi und zieht das Ende des entstandenen Zopfes einfach noch einmal von oben hindurch (ich glaube auf den Foto sieht man es ganz gut).

4. Hauptsache Haare weg

Diese Frisur ist tatsächlich nur für Dreadheads und ich benutze sie immer wenn ich gerade etwas sehen möchte und Haare im Gesicht hängen. Ihr nehmt einfach über beiden Ohren ein kleines Bündel Haare und macht hinten am Kopf einen Knoten damit. Wenn es etwas ordentlicher aussehen soll, könnt ihr auch die Enden um den entstandenen Knoten wickeln.

5. Flechtkranz

Diese Frisur ist (zumindest für mich) etwas aufwändiger und tatsächlich die Einzige für welche ich mich vor den Spiegel begebe. Ihr legt alle Haare auf eine Seite und fangt an einen französischen Zopf zu flechten. Allerdings nehmt ihr nur vorne am Gesicht neue Haare hinzu und lasst hinten zufällig die Haare wieder los anstatt welche hinzuzunehmen. So flechtet ihr bis zum anderen Ohr und macht mit dem entstandenen Zopfende und den übrigen Haaren einen Dutt im Nacken. Am Ende ziehe ich vorne noch ein paar Strähnen raus, damit das Ganze etwas lockerer aussieht. Eine schönere Version der Frisur findet ihr übrigens hier.


SPENDEN

Ich möchte meinen Blog unabhängig von Affiliate-Links, gesponserten Beiträgen und Kooperationen, welche nicht zu mir passen, laufen lassen. Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat würde ich mich deshalb sehr über eine kleine Spende von euch freuen. Mehr dazu erfahr ihr hier.


PREVIOUS POST
NEXT POST
Read Comments
Hide Comments
7 COMMENTS

Dir stehen die Dreadlocks ja wirklich gut, ich bin aber absolut kein Fan davon 😉
Die Frisuren find ich trotzdem ziemlich cool.

Liebe Grüße
Susanne

Selina

Perfektes timing!
Ich bekomme Sonntag endlich meine dreads und habe genau über solche frisuren nachgedacht, wie man sie am besten macht.
Danke für die schönen und vor allem einfachen Tutorials 🙂
Liebste Grüße
Selina

Mach dich auf Schmerzen gefasst. Aber wenn du die einmal überlebt hast gibt es nichts Schöneres. Viel Spaß beim ausprobieren.
Liebst, Katja

Stephanie

Danke für diesen schönen Beitrag 🙂 Seit ich nun sicher weiß das ich über Ostern meine Dreads bekomme durchforste ich systematisch das Internet & bin immer wieder froh über solche Beiträge zu stolpern! Es steigert die Vorfreude extrem zu sehen was man dann alles machen kann! 🙂
Lg Stephi

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim probieren 🙂
Liebst, Katja

Wunderschöne Mähne hast du da 🙂
Und das mit den Hauptsache Haare weg kenn ich nur zu gut 😀
Hab dir auch mal ein Abo da gelassen, dein Blog gefällt mir richtig gut.

Liebe Grüße
http://freigeist.pl/

Manchmal muss es eben sein. Danke dir 🙂
Liebst, Katja

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER