GALLERIES
        GO BACK
        TO MENU

        Dies ist eine kleine Geschichte, von mir, für dich.

        Voller Selbstzweifel schaute sie in den Spiegel. Betrachtete ihr Spiegelbild, welches sie böse anschaute. Schaute auf das Foto in ihren Händen. Schaute wieder in den Spiegel. Sah einen Menschen, der sie nicht sein wollte. Warum konnte sie nicht so schlank sein, sondern musste ihren Babyspeck vor sich hertragen? Warum konnte sie nicht so hübsch sein wie das Mädchen auf dem Foto, welches sie so glücklich anlächelte? Voller Hass blickte sie nun in den Spiegel. Schaute wieder auf das Foto. Schaute auf den Spruch an ihrem Spiegel, den sie vor Jahren aufgehängt hatte. „Sei zufrieden wie du bist, bist du nicht zufrieden, ändere etwas daran.“ Dieser Spruch den sie vor Jahren aufgehängt hatte, um sich zu motivieren. Nein, das musste ein Ende haben. Wütend zerriss sie das Bild in ihren Händen. Sie war keineswegs dick, hatte nur die üblichen weiblichen Problemzonen, weibliche Rundungen. Immer wütender riss sie jetzt auch die Bilder von ihrer Fotowand ab. Dürre Mädchen, bestehend aus Haut und Knochen. Abgemagert bis auf das Fleisch. Als könnte man Schönheit in Zahlen messen. Sie riss sie alle ab, bis nur noch Überreste des Klebebands zu sehen waren. Dann saß sie weinend auf dem Boden. Inmitten der Fotofetzen. Schaute wieder in den Spiegel. Verweinte Augen schauten traurig zurück. Nein, das muss ein Ende haben. Sie ging in ihren Schrank und holte ihr schönstes schwarzes Kleid heraus. Dazu eine schwarze Strumpfhose, ein paar schicke schwarze Schuhe. Sie legte ihre beste Kette an, die sie von ihrer Mutti geerbt hatte. Auf zum Schminkkoffer, heute mit Lidstrich und rotem Lippenstift. Die Haare gelockt und zu einer Hochsteckfrisur frisiert. Sie holte ihre schwarze Handtasche und ein schickes Jäckchen. Räumte die Überreste der Fotos weg. Für das Schlimmste gewappnet wagte sie nun einen weiteren Blick in den Spiegel. „Du bist wunderschön.“ „Ja“, dachte sie. „Ich bin wunderschön.“ Zufrieden schenkte sie ihrem Spiegelbild ein Lächeln.

        Dieser Beitrag ist über ein heiß kommentiertes Thema. Immer mehr Mädchen und Frauen fühlen sich zu dick. Das Schönheitsideal eines perfekten Körperbaus macht seine Runde und lässt so ziemlich jedes Selbstwertgefühl verschwinden. Dabei geht es doch gar nicht um Perfektion. Ich finde die Tatsache, dass es überhaupt Schönheitsideale gibt schon ziemlich verwirrend. Auch Menschen als hässlich zu bezeichnen. Was ist denn schön und was ist hässlich? Meiner Meinung nach kann jeder Mensch schön sein. Denn die wahre Schönheit kommt von innen. Man sieht es einem einfach an, wenn er sich in seinem Körper wohlfühlt und zufrieden ist mit dem, was er hat. Liebe Mädchen da draußen, bitte hört auf euch auszuhungern. Ich bin keineswegs gegen die Idee ein paar Pfunde loszuwerden, um sich wieder im Spiegel anschauen zu können. Ich bin aber ein Fan des gesunden Abnehmens, ohne Hungern. Sport und gesunde Ernährung und so etwas uncooles. Also bitte macht mir den Gefallen und hört auf damit. Bitte hört auf mit euren Selbstzweifeln. Jeder sollte stolz sein auf das, was er hat. Auf das, was er ist und erreicht hat. Ich habe das
        Gefühl, selber Leute nur noch nach dem Äußeren zu beurteilen. Und das macht mich traurig. Denn die Oberflächlichkeit lenkt immer mehr ab vom inneren Kern. Ein Mensch kann noch so hübsch sein, ist der Charakter schlecht, wird er trotzdem wenig Beachtung bekommen. Deshalb geht es mir in letzter Zeit mehr darum mein Schreiben zu verbessern. Ich möchte meine Gedanken mit euch teilen und vielleicht sogar einen kleinen Teil in euch berühren. Nicht einfach nur Bilder hochladen, ein paar Menschen kommentieren hübsch und das war es. (Ich freue mich trotzdem über jeden einzelnen eurer lieben Kommentare.) Ich möchte das ihr auf meinen Blog kommt und das Gesamtbild seht. Einen Text lest, der euch etwas über die Person verrät die dahinter steckt. Das Ganze ist gerade weit hergeholt von der anfänglichen Geschichte. Doch ich musste das einfach mal loswerden.

        19 COMMENTS

        Das ist auch ein Thema, das mich in letzter Zeit sehr beschäftigt. Eigentlich bin ich gerade an einem Punkt angelangt, an dem ich mir irgendwie denke "es geht darum, dass ich mich wohl fühle und nicht, was die Gesellschaft denkt, solange es nicht ungesund wird", aber ich merke auch wie verdammt schwer das ist, weil mir einfach seit ich denken kann, diese Ideale in den Kopf gepflanzt wurden.
        Ich will jetzt echt keine Eigenwerbung machen, aber falls es dich interessiert, ich hatte da auch mal einen Text geschrieben: http://mehr-sein.blogspot.de/2015/12/mehr-meinung-kolumne-wieso-wir-unseren.html
        Ganz liebe Grüße!

        Toller Post, hast du sehr gut geschrieben! ich hoffe, dass sich das manche menschen zu herzen nehmen. jeder ist schön auf seine art und weise. leider wird das "schönheitsideal" auch durch zahlreiche fashionblogs oder instagram seiten geprägt, was so schade ist. ich hoffe, dass sich viele mädchen klar machen können, dass sie auf ihre art schön sind und das noch mehr blogger mit machen und versuchen auch solche post zuschreiben. man sollte die augen nicht vor so etwas verschließen, es ist schrecklich wie viele menschen sich durch ihre selbstzweifel kaputt machen.

        dein blog gefällt mir übrings sehr und dein design ist echt schön:)
        http://christintheas.blogspot.de/

        Sehr, sehr gut geschrieben!

        Ein sehr schöner, wahrer und vor allem wichtiger Post!
        Liebst,
        Farina

        Sehr nice geschrieben… ich werde damit in meinem Job tagtäglich damit konfrontiert 🙁 und absolut keiner tut was dagegen. Sehr traurig, aber wahr..

        Der Text ist einfach nur klasse und leider auch die Wahrheit…

        sehr toller beitrag uns super geschrieben! toll, dass du deine gedanken mit uns teilst 🙂
        liebe grüße <3

        Ich mag die Art wie du schreibst total, ich habe eine sehr ähnliche meinung 🙂
        Lieben Gruß

        Toller Blog! 🙂
        Mir gefällt dein geschriebener Text wirklich gut. Ich finde es wichtig das man sich in seiner eigenen Haut wirklich wohl fühlt.
        Ganz liebe Grüße
        http://neonkrieger.blogspot.de/

        Wow. Ich bin echt beeindruckt. Du kannst super lange Texte schreiben, denen man super folgen kann. Ich selber habe da leider kein Talent zu. Respekt. Schaue demnächst öfters rein 🙂

        super schöner Post deine Gedanken gefallen mir sehr gut, bin ganz deiner meinung 🙂

        Liebe Grüße
        Franziska von http://franziskamaike.blogspot.de/

        Super Post….und ein sehr ernstes Thema…
        Freut mich das du sowas ansprichst! 🙂

        Liebe Grüße Chichi 🙂

        http://urban-and-country.blogspot.de/

        Das ist wirklich ein klasse Post! Bei diesem Thema bin ich ganz deiner Meinung – lieber etwas zu viel auf der Hüfte, als magersüchtig zu sein. Man sollte einfach mit sich zufrieden sein – egal wie man ist.
        <3 Anna
        http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

        Schöne Gedanken.Ich finds wichtig, dass man sich selbst schön findet, sich selbst wohl fühlt. Allerdings ist es für dich einfacher zu sagen, weil du ein Mädchen bist, das dem gesellschaftlichen Schönheitsideal entsprichst und weniger aufgrund von Gewicht oder Aussehen stigmatisiert wirst.
        Es ist trotzdem toll, dass du dich dazu äußerst, also bitte nicht falsch verstehen 🙂

        Liebe Grüße

        Ich durfte mir auch öfter Kommentare wie Iss mal was oder hoffentlich zerbrichst du nicht anhören. Ist zwar nicht ganz das Selbe, aber trotzdem nicht schön 🙂

        Erstmal vielen Dank für deinen lieben Kommentar, ich habe mich wirklich richtig gefreut!
        Und Zweitens, wirklich super Beitrag, kann ich so unterschreiben. Ich versuche mich so gut es geht von dem ganzen Schönheitswahn zu distanzieren, hab Vogue, Instyle, etc entliked, folge den ganzen Spezies bei Instagram sowieso nicht und Zeitschriften kaufe ich nur noch selten.
        Eigentlich schade sowas, aber das geht mir mittlerweile echt alles zu weit und ich will mich nicht selbst fertig machen, nur weil ich nicht so aussehe wie Frauen in Zeitschriften oder die Fitnessinstagramer…

        Bitte, bitte, dein Blog ist wunderschön 🙂
        Ich finde vorallem auf Tumblr findet man immer wieder erschrekende Bilder…

        Wundervoller Beitrag…
        ich bekomme das Geschehen auf instagram auch mit, bin aber froh, dass einiger der großen Fitnessinstagramer mittlerweile für gesundes abnehmen und muskeln sind….
        besonders die geschichte hat mich berührt
        liebe Grüße
        Katha

        Die Fitnessseiten finde ich auch richtig gut 🙂

        Leave a Comment

        Your email address will not be published. Required fields marked *