GALLERIES
        GO BACK
        TO MENU

        Chronologisch gesehen überspringe ich gerade die Wochen zwischen Milford Sound und Mt. Cook, obwohl der Beitrag schon fein säuberlich in meinem Heftchen steht. Ich habe angefangen meine Beiträge ganz altmodisch mit Stift und Papier zu entwickeln und die Neuerung macht mir richtig Spaß (vor allem wenn wieder keine Steckdose in der Nähe ist und mein Akku seinen Geist aufgegeben hat). Ich fühle mich aber nicht wohl dabei den Beitrag von dieser Zeit zu veröffentlichen, weil wir oft unschöne Momente hatten, ich genervt war und dementsprechend auch meine Worte waren. Dabei möchte ich diese Woche in guter Erinnerung behalten, denn sie war auch eine Woche voller Arbeitskollegen, beziehungsweise neuer Freunde mit welchen wir gereist sind.
        Wir hatten eine wunderschöne Zeit und der Abschied war wirklich nicht leicht. Ich hasse diese Situationen in denen man sich hier in Neuseeland gegenüber steht und genau weiß, dass dieser Abschied für eine ganze Weile, wenn nicht sogar für immer ist. Kanada, Australien und Deutschland sind leider keine Nachbarländer.

        Normalerweise überkommt mich nach einer solchen Woche in der man nicht allein reist die Einsamkeit, aber diesmal hielt sich dieses Gefühl komischerweise in Grenzen. Wahrscheinlich, weil ich abgehärtet bin und etwas anderer viel mehr vermisst habe und endlich wieder sah. Die Berge.
        Mt. Cook liegt genau auf der anderen Seite unseres alten Arbeitsplatzes in Fox Glacier und ich habe ihn jeden Tag (wenn es nicht gerade geregnet hat – und es regnete sehr oft) ehrfürchtig angeschaut wenn er zum Sonnenuntergang fast rosa wurde. Hier gegenüber wurde er zum Sonnenaufgang rosa und war noch viel schöner.

        Ich habe mich in den letzten Tagen immer wieder dabei erwischt wie ich stehen blieb und mich mit staunenden Augen umgeschaut habe. Anders lässt sich diese Landschaft nicht beschreiben, denn sie hat mich wirklich sprachlos zurückgelassen.
        Und genau deswegen ist in mir die Angst aufgekommen wie ich in Deutschland damit umgehen werde nicht mehr in den Bergen zu sein, wenn sie mir nach einer Woche schon so sehr gefehlt haben. Mir schmerzt gerade deswegen das Herz so sehr weiterfahren und ihnen den Rücken zu kehren.
        Als hätten die Berge meine Gedanken gelesen, zeigte sich beim Verlassen des Mt. Cook ein Regenbogen in seiner vollen Pracht und lies alles noch einmal besonders schön strahlen. Irgendwann habe ich ein kleines Haus in der Natur mit Blick auf die Berge. Dieser Gedanke soll mein kleiner Trost sein. Denn mehr Abschiede vertrage ich diese Woche nicht mehr.




























        4 COMMENTS

        Ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich fühlst. Wenn man immer von riesigen Bergen umgeben ist und dann auf einmal ist da nur noch flaches Land.
        Dieses Gefühl habe ich schon nach einer Woche Skiurlaub und du hast dort eine Zeit lang gewohnt und bis jeden Tag mit diesem Blick aus dem Haus gegangen…
        Wenn ich ständig hier auf dem Blog und auf Instagram deine wunderschönen Bilder von Neuseeland sehe, frage ich mich manchmal ob ich nicht doch auch nach Neuseeland gehen möchte und nicht nur nach Australien. Mit meinem Gewissen habe ich jetzt schon vereinbart, dass ich wenn ich genug Geld habe ja mal einen Abstecher für ein paar Wochen machen kann. Diese unglaubliche Natur reizt mich schon sehr. So sehr, dass ich jetzt schon plane nach dem Studium nochmal eine Zeit lang zu Backpacken, nur diesmal dann nach Neuseeland. Ich denke diese beiden Ländern kann man nicht nur für ein paar Wochen in einem Urlaub kennen lernen, sondern muss sie wirklich für mehrere Monate erleben.
        Ich hoffe ich habe dazu die Gelegenheit.

        Liebe Grüße
        Pauline <3

        http://www.mind-wanderer.com

        *aus dem Auto 😀 Aber du hast recht. Und du solltest unbedingt einen Zwischenstopp in Neuseeland machen, auch wenn es nur für eine kurze Zeit ist.
        Liebst, Katja

        Wow, was für tolle Fotos!! 🙂 🙂 Hattest du nicht die Idee, deine Fotos zum Verkauf anzubieten? Ich glaube ich würde welche nehmen! Sind echt ein Traum, vor allem auch so wie du sie bearbeitest! 🙂

        Ja, die findest du online unter „Shop“ ganz oben rechts 🙂

        Leave a Comment

        Your email address will not be published. Required fields marked *